ADB Infrastrukturinvestitionen (ABII) wird 50 Milliarden Dollar für die russischen Infrastrukturprojekte unter dem Begriff der “wirtschaftlichen Gürtel der Seidenstraße” zuweisen

ABII Gesamtkapital von denen 100 Milliarden US-Dollar auf Initiative von China zu Infrastrukturprojekten im Rahmen des Konzepts der Finanzierung geschaffen “Wirtschaftsgürtel der Seidenstraße.” Das Konzept ist in großen Investitionen in die Infrastruktur und damit verbundene Projekte in einer Reihe von Ländern, die durch die Handelsströme zwischen Europa und Asien kommen.

Laut Maxim Sokolov, ABII kann, insbesondere, um Projekte wie den Bau des Hafens von Taman, “die auch sammeln Sie so den Zustrom von Waren aus China, Kasachstan und anderen Ländern in der Nord-Süd-Korridor”, einem High-Speed-Autobahn “Moskau-Kasan finanzieren “und der Verkehrskorridor Europa - West-China. “Plus - die Entwicklung der Eisenbahninfrastruktur, und hier ist vielleicht ein interessantes Projekt das Projekt der Errichtung eines Logistikzentrums in der Region Tscheljabinsk für den Güterumschlag, der von Westchina gekommen, über Russland nach Europa”, - sagte der Minister.

Auf Pläne, in russische Projekte von der asiatischen Gemeinschaft zu investieren, hat bei der Unterzeichnung der Gasverträge erwähnt, erinnert Valentin Ostrovsky, Projektleiter “Intercomp.” Zusätzliche Leitung zum Gastransportsystems von Yakutsk und Irkutsk Gasproduktionszentren “Power of Siberia”, das Projekt der Umsetzung Gazprom und China - vorrangigen Vorhaben für Investitionen, seiner Meinung nach, kann die folgende sein. Interessante Anlage kann der Bau der Hochgeschwindigkeits-Eisenbahn von Moskau nach Peking, sowie die Umwandlung von Wladiwostok in der Verkehrsknotenpunkt sein. Letzteres Projekt könnte sehr vielversprechend im Zusammenhang mit der Einführung einer begrenzten Anzahl von Tagen visafreien Regimes aus wirtschaftlicher Sicht sein, die Region zu gewinnen eine große Zahl von Touristen.

Russland großes Interesse an dieser Investitionen ist, sagte er, vor allem angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Zwängen der Finanzmärkte und die Schwierigkeiten bei der Gewinnung von Darlehen. Für unser Land, wird es eine gute Gelegenheit für große Infrastruktur Infusion. Asiatische Geschäftsleute sind auch interessiert an Investitionen in Russland, aber es ist unwahrscheinlich, um eine große Zahl von Geschäftsleuten sein wird. Grundsätzlich Investitionen aus China zu erwarten.

Allerdings betont die Berater des Vorsitzenden des Präsidiums des Bundesverbandes Junger Unternehmer Russlands Denis Rassomahin, die vorrangigen Vorhaben nicht klar definiert, soweit sie wichtige, schwer zu sagen gibt. In jedem Fall wird genau ABII Fonds in Infrastrukturprojekte, die mit Werbebotschaften mit den asiatischen Ländern (vor allem China) verbunden sind, investiert werden. Dies wird die Handelsbeziehungen zu verbessern und hilft Ländern zu Handelsumsatz zwischen ihnen zu erhöhen, so planen ähnliche Investitionen in die Infrastruktur russischen Projekten.

22 June 2015

Wie kann man von einem prestigeträchtigen Job zurückziehen und beginnen ein Startup durcheinander mein Leben
Monkeys wieder schlagen Wall Street

• Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung stellte die Investition Landkarte von Russland »»»
Entwicklung von Russland offiziell vorgelegt, die Investition Karte der Russischen Föderation.
• Mexikanischen Investor $ 50.000.000 in Chips Werk in Stupino investieren »»»
Als Exekutivdirektor Juan Antonio Gonzalez Gruma Moreno, jetzt ziemlich gute Zeit, um in den russischen Markt mit neuen Projekten geben.
• Der Bau der Brücke über die Straße von Kertsch wird chinesischen Unternehmen betreffen »»»
Die erste ausländische Investor in der Krim nach seinem Beitritt zur russischen Gesellschaft wird aus China sein.
• China gibt Russland Milliarden Dollar in Kohle-Produktion »»»
China will Russland Kredit-Ziel von rund sechs Milliarden Dollar unter die Gewährleistung der Versorgung der russischen Kohle auf der chinesischen Seite zu geben.
• Suburbs den zweiten Platz in der Investment-Rating der Regionen »»»
Im Jahr 2010 der Moskauer Region in Bezug auf die Mobilisierung von Investitionen in die Wirtschaft der Region nahm den 2.